Bereits zum zweiten Mal in Folge fand am vergangenen Pfingstwochenende das NeO-Summerweekend statt. Diesmal fand es in Leipzig statt.

Am Freitag (02.06.17) führten wir unsere Gäste ins Killiwilly, einen Irish Pub direkt auf der „KarLi“, der Karl-Liebknecht-Straße und Leipzigs Kneipenmeile Nr. 1. Eine Tischkicker-Runde im Jet am späten Abend bildete den Abschluss des ersten Tages.

Am Samstagmorgen haben wir dann alle zusammen in einem Park gefrühstückt und trotz Nieselregen beharrlich Brötchen geschmiert und Frisbee gespielt. Das eigentliche Tagesprogramm startete dann mit der Besichtigung der größten Denkmals Europas – dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal. Auf mehr als 80m Höhe und nach genau 500 erklommenen Treppenstufen bot sich uns eine tolle Aussicht über Leipzig. Fast eine ganze Stunde verbrachten wir an diesem besonderen Ort, bevor es für uns per Fahrrad in Richtung Innenstadt ging.
Spontan entschieden wir auf dem Weg zur Red Bull Arena alle einen Döner fürs Mittagessen zu kaufen. Gegessen haben wir dann in einem weiteren Leipziger Park. Dort trafen sich nämlich zahlreiche Fans und Anhänger des ebenfalls an diesem Wochenende stattfindenden Wave-Gotik-Treffens. Es gab also genug zu sehen, zu bestaunen und natürlich zu fotographieren – SteamPunks, Anhänger des Viktorianischen Zeitalters, Gruftis, usw.
Ein gemeinsamer Grillabend schloss dann auch diesen zweiten Tag des NeO-SWs ab.

Am Sonntag verabschiedeten wir unsere Gäste dann bei einem letzten, gemeinsamen Frühstück.
Bis zum nächsten Jahr![envira-gallery id=“606″]