Deutscher Wirtschaftsingenieurtag und Mitgliederversammlung 2017

Am Donnerstag, den 9. November, ging es für unsere Vertreter Maximilian Matheuszik und Michelle Uth gemeinsam mit der Hochschulgruppe Dresden in Richtung Hamburg. Dort angekommen konnten wir die Elbphilharmonie sowohl von außen als auch von innen bewundern. Nach einem Rundgang über die Plaza, die Aussichtsplattform zwischen dem traditionsreichen Hafenspeicher und dem gläsernen Neubau, besuchten wir zusammen mit über 30 anderen Hochschulgruppen und noch weiteren ordentlichen Mitgliedern die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes VWI in der Hamburger  Elbphilharmonie. Neben den verschiedenen Berichten zur vergangenen Vorstandsperiode und den Entlastungen der Vorstandsmitglieder der letzten Amtszeit, wurden die neuen Vorstandsmitglieder vorgestellt. Hier gab es viele alte, aber auch einige neue Gesichter zu beglückwünschen. Wir freuen uns, dass Prof. Dr. Wolf-Christian Hildebrand für zwei weitere Jahre zum Präsidenten des VWI gewählt wurde.

Am Abend wurde dann der Deutsche Wirtschaftingenieurtag von Prof. Dr. Wolf-Christian Hildebrand eröffnet, nach Sektempfang, leckerem Essen und einem regen Austausch zwischen ordentlichen und studentischen Mitgliedern haben unsere Vertreter den Abend ausklingen lassen.

Der Kongresstag widmete sich dem Thema „Technologie trifft Management: Zukunft Interdisziplinarität – Weiter. Denken.“, viele interessante und unterschiedliche Keynotes waren zu hören. Ein Highlight war der Violinist Miha Pogacnik, der mit seiner Violine einige Sequenzen von Bachs und Mozarts Sonaten spielte und diese analysierte und mit Unternehmen verglich.
Nach den verschiedenen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion war auch dieser Tag wie im Flug vergangen.

Den Rest des Wochenendes sind wir durch Hamburg gezogen und haben uns einige Sehenswürdigkeiten angeguckt. Gemeinsam sind wir dann wieder mit der Hochschulgruppe Dresden nach Leipzig gefahren.

Als nächstes freuen wir uns schon auf die Hochschulgruppenversammlung die in 3 Wochen stattfindet.

Exkursion zum DHL Air Hub Leipzig

10 Mitglieder unserer Hochschulgruppe besuchten Ende Oktober gemeinsam mit anderen VWI-lern aus Dresden, Freiberg und Chemnitz den DHL Air Hub am Leipziger Flughafen.
Zur Einführung in den Standort zeigte man uns ein eindrucksvolles Video mit tollen Luftaufnahmen vom Gelände und einigen Szenen aus dem Herzstück des Hubs, der zentralen Sortier- und Abfertigungsanlage. Nach der anschließenden Sicherheitskontrolle und Einweisung wurden wir getrennt in zwei Gruppen zur Sortieranlage gebracht. Dort arbeiten zahllose gegenläufige Rollbänder, Paketaufzüge, fahrerlose Transportsysteme, gelbe Paketrutschen, große und kleine Gabelstapler und zahlreiche DHL-Mitarbeiter nach einem computergesteuerten System Hand-in-Hand um die Abfertigung des gesamten europäischen Expressfracht-Aufkommens der DHL in jeder Nacht bewältigen zu können – fast 600.000 Sendungen. Das nicht-existierende Nachtflugverbot am Leipziger Flughafen ist hier deshalb ein klarer Standortvorteil.
Anschließend ging es mit einem Bus einmal quer über das Rollfeld, hier erfolgt bspw. die Einweisung der Flugzeuge in ihre Parkbuchten vollautomatisch über elektronische Schalttafeln. Ein kurzer Blick in den riesigen Reparaturhangar (Platz für drei A380!), auf den Parkplatz für die Sonderfracht (Rolls-Royce, Nashörner und Schiffsgeneratoren) und auf die Start- und Landebahn (Flugzeuge im 5 Minuten Takt!) wurde uns hier ebenfalls gewährt.
Unser Fazit: Eine sehr interessante Exkursion, bei der wir schnell merkten, dass moderne Maschinen- und Anlagentechnik gepaart mit intelligenter Logistik am Standort unerlässlich ist.

Unser Dank gilt auch deshalb besonders unserem Kooperationspartner FERCHAU NL Leipzig, der diese Exkursion für uns möglich machte.

#halloleipzighallowelt #netzwerkost

Fünfkampf in Berlin

Am letzten Wochenende waren wir bei der VWI Fünfkampf F.E.C.T.S.-Vorrunde in Berlin unterwegs. Mit zwei Teams traten wir in verschiedenen Disziplinen gegen Kontrahenten aus Chemnitz, Dresden und Berlin an. Ob Fallstudie, Flugzeug- und Spaghettiturmbau oder auch Staffellauf – am Ende konnten wir uns gute Plätze im mittleren Feld sichern.

Wir danken der AG WiIng Berlin für die abwechslungsreiche Veranstaltung, die gute Organisation und die Möglichkeit der Unterbringung!

Auf diesem Wege gratulieren wir auch gleichzeitig den Siegern aus Berlin und Chemnitz, die im November im Finale in Siegen performen dürfen.

Wildwasserrafting mit Infinakon

Zu zehnt (acht Mitglieder aus unserer Hochschulgruppe, ein Guide und Michael, Geschäftsführer unseres langjährigen Kooperationspartner, der Infinakon GmbH), rafteten wir am 07. Juni 2017 für 2h im Kanupark Markkleeberg. Gemeinsam mit unserem Guide brachten wir unser Boot zum Kentern, fuhren mal schnell, mal langsam die Strecke herab und rammten uns gegenseitig mit den anderen Booten. Es war eine tolle Erfahrung, für viele von uns war es das erste Mal im Kanupark. Am Ende des Tages schmissen wir dann noch unseren Guide in den Wascheimer. 😅
Es war ein sehr schöner und spannender Nachmittag, unser besonderer Dank gilt natürlich Michael.

NeO Summerweekend Leipzig 2017

Bereits zum zweiten Mal in Folge fand am vergangenen Pfingstwochenende das NeO-Summerweekend statt. Diesmal fand es in Leipzig statt.

Am Freitag (02.06.17) führten wir unsere Gäste ins Killiwilly, einen Irish Pub direkt auf der „KarLi“, der Karl-Liebknecht-Straße und Leipzigs Kneipenmeile Nr. 1. Eine Tischkicker-Runde im Jet am späten Abend bildete den Abschluss des ersten Tages.

Am Samstagmorgen haben wir dann alle zusammen in einem Park gefrühstückt und trotz Nieselregen beharrlich Brötchen geschmiert und Frisbee gespielt. Das eigentliche Tagesprogramm startete dann mit der Besichtigung der größten Denkmals Europas – dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal. Auf mehr als 80m Höhe und nach genau 500 erklommenen Treppenstufen bot sich uns eine tolle Aussicht über Leipzig. Fast eine ganze Stunde verbrachten wir an diesem besonderen Ort, bevor es für uns per Fahrrad in Richtung Innenstadt ging.
Spontan entschieden wir auf dem Weg zur Red Bull Arena alle einen Döner fürs Mittagessen zu kaufen. Gegessen haben wir dann in einem weiteren Leipziger Park. Dort trafen sich nämlich zahlreiche Fans und Anhänger des ebenfalls an diesem Wochenende stattfindenden Wave-Gotik-Treffens. Es gab also genug zu sehen, zu bestaunen und natürlich zu fotographieren – SteamPunks, Anhänger des Viktorianischen Zeitalters, Gruftis, usw.
Ein gemeinsamer Grillabend schloss dann auch diesen zweiten Tag des NeO-SWs ab.

Am Sonntag verabschiedeten wir unsere Gäste dann bei einem letzten, gemeinsamen Frühstück.
Bis zum nächsten Jahr!

Hochschulgruppenversammlung Kassel 2017

Nach fast 2 Wochen Alltag, wollen wir einen kurzen Rückblick auf die Hochschulgruppenversammlung in Kassel geben.

Die Hochschulgruppenversammlung war wieder mal ein voller Erfolg und wir haben viel erlebt. In den 5 Tagen in Kassel haben wir viele wichtige Fragen geklärt und Informationen für unsere Hochschulgruppe Leipzig gesammelt. Bei den täglichen Sitzungen haben wir die nächsten überregionalen Veranstaltungen, wie z.B. Science meets Economy und der VWI Fünfkampf, und neue Projekte besprochen. Außerdem wurden wir nochmal auf den Deutschen Wirtschaftsingenieurtag und den neuen Graduation Award informiert. Bei einer Firmenkontaktmesse konnten wir mit den Sponsoren der HGV in Kontakt treten, zusätzlich gab es noch einige Workshops und Arbeitsgruppen. Der Spaß dürfte natürlich auch nicht zu kurz kommen, denn wie oft lernt man schon so viele neue Menschen, aus so vielen unterschiedlichen Städten Deutschlands kennen. Am ersten Abend waren wir in einem Irish Pub in der Innenstadt von Kassel. Nach der Bootsparty am 2. Abend, folgte eine Straßenbahnparty auf den Schienen Kassels. Gekrönt wurden die vergangenen Abende nur durch das schöne Galadinner in einem Kellergewölbe mit anschließender Party. Nach 5 aufregenden Tagen und sehr wenig Schlaf, haben wir uns dann am Sonntag wieder auf den Heimweg gemacht.

Euer Vorstand

Geld Anlegen – aber wie ? Teil 2

Wie sicher sind Fondanlagen? Lohnt es sich überhaupt noch Geld auf Giro- und Sparkonten anzulegen? Bei welchen Anlagen gibt es die meiste Rendite und wie sicher ist dort mein Geld? Und kann man das alles bereits als Student nutzen?
Diese und viele weitere Fragen haben wir gemeinsam mit unserem Partner Infinakon diskutiert.

http://infinakon.de/

Lasertag

Jahresauftakt – bei uns auch gern mit XXL-Laserpointer in der Hand und jede Menge Spaß!

Am gestrigen Abend haben wir – unterstützt durch unseren langjährigen, innovativen Partner Infinakon GmbH – das neue Jahr im LaserTag Leipzig begrüßt. Insgesamt konnten wir so zu fünfzehnt über zwei Stunden lang spielen.

Nach einer umfangreichen Sicherheitsbelehrung („tragt bitte nicht die Hindernisse in der Halle umher…“, „wartet nicht in der gegnerischen Basis auf potentielle Gegner“, usw. ) spielten wir mehrere Runden im Team gegeneinander. Kurze Unterbrechungen wurden genutzt, um die Team- und Einzelstatistiken am Bildschirm in der Lobby zu diskutieren und die meisten Treffer zu prämieren.
Zum Abschluss gab es dann für jeden Teilnehmer noch ein Getränk seiner Wahl im Irish Pub Morrison’s.

Also rundum ein gelungener Abend.

„Wirtschaftsingenieur? Und was kann ich damit werden?“

Einen Schritt in Richtung Arbeitsleben

Haben wir uns nicht alle schon mal gefragt was wir später mit unserem Abschluss machen können? Gerade der Wirtschaftsingenieur ist ein für viele interessanter Beruf, doch die wenigsten wissen was sie nach ihrem Studium damit anfangen können.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner FERCHAU- Engineering haben wir uns diesem Thema gewidmet. Der FERCHAU-Regionalleiter Dipl.-Wing. Steffen Voigt und die Personalreferentin Sandra Kuntzsch haben uns, im Rahmen des Unternehmens FERCHAU, den Wirtschaftsingenieur vorgestellt. Aufgeschlossen und witzig haben uns beide vor allem den Bereich Vertrieb, das Fachgebiet von Dipl.-Wing. Steffen Voigt, nähergebracht.